Stopp für Routinebesuche

Der routinemäßige Krankenbesuch ist nicht gestattet und nur in den folgenden Ausnahmefällen erlaubt:

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen wie bisher besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Väter dürfen zur Entbindung sowie auf der Geburtsstation dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Verlassen sie das Klinikum erstmals, gelten für sie die Besuchsregeln
  • persönliche Arztgespräche auf Station sind für Angehörige nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um sie wahrzunehmen, müssen Angehörige geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • besondere Besuchswünsche von Patienten, etwa während eines sehr langen Krankenhaus-Aufenthaltes (> 7 Tage), bei psychischen Problemen o.ä., werden in der Regel ermöglicht; Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Besuch nach den o.g. Richtlinien soll in der Regel nur durch einen (in Worten: einen) Angehörigen/Besucher (geimpft, genesen, getestet) stattfinden

Regeln für Ambulante Patientinnen und Patienten / Sprechstunden

  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen. Eine Begleitung ambulanter Patientinnen und Patienten ist ausnahmsweise möglich, wenn sie aus ethischen Gründen besonders angezeigt ist, etwa bei behinderten Patientinnen und Patienten, Hochbetagten, Kindern, zur Geburtsplanung oder Feindiagnostik. 

Generelle Hygienemaßnahmen 

  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
  • Besucher stationärerer Patient:innen müssen älter als 16 Jahre sein
Alle Fachabteilungen

Psychosoziale Beratung für an Krebs Erkrankte und ihre Familien
SRH Krebsberatungsstelle Südthüringen

Bei einer Krebserkrankung, während der Therapie und danach begleitet Sie unsere SRH Krebsberatungsstelle Südthüringen. Psychologen und Sozialarbeiter unterstützen Sie und Ihre Familie. Wir geben Halt und Orientierung in einer schwierigen Zeit.
SRH Krebsberatung Südthüringen

Hilfe, immer wenn Sie sie brauchen

bei einer Krebserkrankung Umfassende Beratung und greifbare Unterstützung

Unser SRH Krebsberatungsstelle Südthüringen unterstützt an Krebs Erkrankte in allen Phasen der Erkrankung: von der Diagnose, über die eigentliche Behandlung, bis zur Nachsorge und darüber hinaus. Unsere leidenschaftlichen Mitarbeiterinnen helfen ganz konkret weiter - und sie sind da, um Ihnen und Ihrer Familie zuzuhören und Halt zu geben. 

Wir beantworten sozialrechtliche Fragen

Eine Krebserkrankung bedeutet oftmals Veränderung. Fragen des Sozialrechts gehen mit diesen Veränderungen einher:

  • wo kann ich finanzielle Hilfen beantragen?
  • Oder eine Rehabilitationmaßnahme?
  • Wie gelingt die berufliche Wiedereingliederung 
  • und woher erhalte ich einen Schwerbehindertenausweis?

Zu diesen und vielen weiteren Fragen beraten unsere Sozialarbeiter. Sie unterstützen Sie ganz konkret dabei, die richtigen Schritte zu gehen, füllen Anträge gemeinsam mit Ihnen aus und helfen bei Telefonaten mit den verschiedenen Partnern, wenn gewünscht. Sie helfen ganz konkret dabei, Ihnen Last zu nehmen.

 

Psychologische Begleitung
Psychologische Begleitung

Wir bieten Halt für Betroffene und ihre Familie

Wenn die Gedanken um immer dieselben Fragen kreisen, wenn Sie ängstlich sind oder Ihnen die Kraft fehlt - wenn Sie einfach reden möchten - sind unsere Psychologinnen für Sie da. Sie bilden sich speziell auf dem Gebiet der Psychoonkologie fort und bieten Ihnen Halt und Unterstützung an. 

  • bei der Auseinandersetzung mit Ihrer Krankheit
  • bei Ängsten und Sorgen
  • bei Gedanken rund um Partnerschaft, Familie und Sexualität
  • beim Bewältigen von Stresssituationen
  • oder bei der Suche nach Entspannung

Binnen zwei Tagen, oftmals viel schneller, erhalten Sie einen verbindlichen Gesprächstermin. Wir sind für Sie und Ihre Angehörigen da, ganz wie Sie mögen.

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir sind für Sie da

Allgemeiner Kontakt
Telefon 03681 35-6530
Telefon 2 03681 35-7214
E-Mail krebsberatung.zs@srh.de
Adresse Albert-Schweitzer-Str. 19, 98527 Suhl
Sprechzeiten

Allgemeine Sprechzeit

Wir möchten gerne ungestört nur für Sie und Ihre Anliegen da sein. Um Ihrem Terminvorschlag zu entsprechen, kontaktieren Sie uns bitte vorher per Telefon oder Mail. 

Abweichende Zeiten immer gerne auf Anfrage.

Montag 08:00 – 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 12:00 Uhr
Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

Dank Förderung für Sie da

Unsere SRH Krebsberatungsstelle Südthüringen wird von der zentralen Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, dem GKV-Spitzenverband, sowie dem Verband der privaten Krankenkassen gefördert. 

Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: