Stopp für Routinebesuche

Der routinemäßige Krankenbesuch ist nicht gestattet und nur in den folgenden Ausnahmefällen erlaubt:

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen wie bisher besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Väter dürfen zur Entbindung sowie auf der Geburtsstation dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Verlassen sie das Klinikum erstmals, gelten für sie die Besuchsregeln
  • persönliche Arztgespräche auf Station sind für Angehörige nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um sie wahrzunehmen, müssen Angehörige geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • besondere Besuchswünsche von Patienten, etwa während eines sehr langen Krankenhaus-Aufenthaltes (> 7 Tage), bei psychischen Problemen o.ä., werden in der Regel ermöglicht; Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Besuch nach den o.g. Richtlinien soll in der Regel nur durch einen (in Worten: einen) Angehörigen/Besucher (geimpft, genesen, getestet) stattfinden

Regeln für Ambulante Patientinnen und Patienten / Sprechstunden

  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen. Eine Begleitung ambulanter Patientinnen und Patienten ist ausnahmsweise möglich, wenn sie aus ethischen Gründen besonders angezeigt ist, etwa bei behinderten Patientinnen und Patienten, Hochbetagten, Kindern, zur Geburtsplanung oder Feindiagnostik. 

Generelle Hygienemaßnahmen 

  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
  • Besucher stationärerer Patient:innen müssen älter als 16 Jahre sein
Zurück

Karriere in der Pflege

Unser SRH Zentralklinikum Suhl macht gute Medizin aus – und die gute Pflege.

Top Konditionen
Top Konditionen

Warum in der Pflege in unserem Klinikum arbeiten?

In unserem Pflege-Team gibt es für alle die richtige Aufgabe: für examinierte Krankenschwestern und Krankenpfleger, für examinierte Altenpflegeinnen und -Pfleger, Pflegehelfer und medizinische Fachangestellte. Ihr Einsatz ist nach Ihrer Ausbildung, Ihren Möglichkeiten und Wünschen möglich. Das betrifft sowohl den Umfang der Arbeit und die Möglichkeit von Teilzeit als auch Ihre Wunsch-Station im Klinikum. Wir stellen uns auf Ihre Wünsche ein. Das betrifft auch Ihre persönliche Entwicklung: regelmäßige Gespräche zu Ihren Perspektiven und Anliegen bringen Ihre Interessen und die des Arbeitgebers zusammen. Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, etwa zum Fachpfleger, zum Stationsleiter oder Praxisanleiter orientieren sich an Ihren Entwicklungswünschen und den Bedürfnissen unseres Klinikums. Wir kommen garantiert zusammen.

Die Entlohnung in der Pflege basiert auf unserem Tarifvertrag mit der Gewerkschaft ver.di. Unser Vergütung setzt regelmäßig den Maßstäbe in ganz Thüringen. Und das bei einer 39-Stunden-Woche und zahlreichen Mitarbeiter-Vergütungen. 

zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen

Das Miteinander zählt

Apropos zusammen: Das herzliche Miteinander in unseren Teams existiert nicht nur in Werbeflyern sondern macht die Arbeit bei uns täglich aus. Unser Tarifvertrag in der Pflege setzt Maßstäbe. Eine 39-Stunden-Woche ist bei uns die Regel. Familienfreundlichkeit schreiben wir, wo immer es geht, besonders groß. Zahlreiche SRH-Goodies, vom günstigen Shopping bis zum Bike-Leasing oder kostenfreien Fachliteratur runden das Gesamtpaket ab.

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen
Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: