Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

unser SRH Zentralklinikum ist ein besonders geschützter Raum für unsere Patientinnen und Patienten. Aus diesem Grunde gelten die folgenden Regelungen. Besuche in unserem SRH Zentralklinikum sind derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen gelten generell nur für werdende Väter, die zur Entbindung dabei sein dürfen, sowie für Schwerstkranke und Leidende am Lebensende nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt oder der zuständigen Ärztin. 

Termine in Ambulanzen oder der Poliklinik

  • Wir bitten Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halskratzen), von Besuchen im Klinikum abzusehen – aus Rücksicht auf unsere Patienten und unser Personal.
  • Bitte halten Sie im ganzen Klinikum 1,5m Abstand zu anderen Menschen und tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz
  • Bitte kommen Sie alleine. Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen die Ambulanz und der Wartebereich nur von Patientinnen und Patienten betreten werden. Sollten Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an – gemeinsam finden wir eine Lösung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. 10 Minuten vor Ihrem Termin da zu sein, ist vollkommen ausreichend und erleichtert unsere Abläufe.
  • Zur Sprechstunde nur nach Voranmeldung. Sollte sich an Ihrem Termin etwas ändern, informieren Sie uns bitte telefonisch.
  • Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Warteflächen. Jede Ambulanz verfügt über eine eigene Wartefläche. Bitte nutzen Sie nur diese.

Zu Fragen mit dem Umgang zur aktuellen Situation zu Corona/COVID-19 in Suhl können sie die Hotline der Stadt gerne kontaktieren: 03681 74-4040. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zurück

Praktikum und Freiwilligendienste

Ihr wollt einmal in Medizin-Berufe schnuppern oder euch engagieren? Kein Problem!

Mehr über die Pflege erfahren
Mehr über die Pflege erfahren

Schnupperpraktikum? Kein Problem.

Wir bieten ständig die Möglichkeit, in den abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Beruf der Krankenschwester / des Krankenpflegers – der neu Pflegefachkraft heißt – hineinzuschnuppern. Das kann in den Ferien oder während der Schulzeit passieren. Wenn möglich, stellen wir uns ganz auf deine Bedürfnisse und Wünsche ein. Lass uns einfach wissen, welcher Bereich dich besonders interessiert.

Wer daran Interesse hat, bitte einfach eine kurze Bewerbung mit den gewünschten Zeiträumen und Fachrichtungen sowie Lebenslauf senden. 

Bewerbungs-E-Mail
Ein Jahr im Klinik-Leben
Ein Jahr im Klinik-Leben

Freiwilliges Soziales Jahr im SRH Zentralklinikum

Zur beruflichen Orientierung oder einfach um nach dem Abschluss etwas Gutes zu tun, eignet sich das Freiwillige Soziale Jahr. Unsere FSJler sind auf den Stationen sehr geschätzte Kolleginnen und Kollegen, die das Haus nach etwa einem Jahr (das geht auch kürzer oder länger, bitte einfach nachfragen) oft besser kennen als ihre Kolleginnen und Kollegen aus der Ausbildung. FSJler übernehmen Pflegehilfstätigkeiten, begleiten Patientinnen und Patienten zu Untersuchungen, helfen nach Anleitung bei der Körperpflege und beim Anreichen von Essen. Sie bekommen von unserem Partner, dem Landesjugendwerk der AWO in Thüringen, 300€ Taschengeld als kleines Dankeschön für ihren Einsatz. Viele von ihnen haben hinterher eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger begonnen oder sind zum Medizinstudium gegangen.

Sabine Lendrich aus unserer Personalabteilung kümmert sich mit viel Herz um unsere FSJler und gibt Tipps und Hinweise, wie man zum FSJ-Platz.

Kontakt Frau Lendrich

Ihre Fragen zum Thema beantwortet Unsere Expertin

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation sind Besuche bei Patientinnen und Patienten nicht möglich.