Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

unser SRH Zentralklinikum ist ein besonders geschützter Raum für unsere Patientinnen und Patienten. Aus diesem Grunde gelten die folgenden Regelungen. Besuche in unserem SRH Zentralklinikum sind derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen gelten generell nur für werdende Väter, die zur Entbindung dabei sein dürfen, sowie für Schwerstkranke und Leidende am Lebensende nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt oder der zuständigen Ärztin. 

Termine in Ambulanzen oder der Poliklinik

  • Wir bitten Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halskratzen), von Besuchen im Klinikum abzusehen – aus Rücksicht auf unsere Patienten und unser Personal.
  • Bitte halten Sie im ganzen Klinikum 1,5m Abstand zu anderen Menschen und tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz
  • Bitte kommen Sie alleine. Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen die Ambulanz und der Wartebereich nur von Patientinnen und Patienten betreten werden. Sollten Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an – gemeinsam finden wir eine Lösung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. 10 Minuten vor Ihrem Termin da zu sein, ist vollkommen ausreichend und erleichtert unsere Abläufe.
  • Zur Sprechstunde nur nach Voranmeldung. Sollte sich an Ihrem Termin etwas ändern, informieren Sie uns bitte telefonisch.
  • Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Warteflächen. Jede Ambulanz verfügt über eine eigene Wartefläche. Bitte nutzen Sie nur diese.

Zu Fragen mit dem Umgang zur aktuellen Situation zu Corona/COVID-19 in Suhl können sie die Hotline der Stadt gerne kontaktieren: 03681 74-4040. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zurück

Regionale Registerstelle am Klinischen Krebsregister Südthüringen

Aufgabe des Klinischen Krebsregisters Thüringens ist es, Tumorpatientinnen und -Patienten im klinischen Krebsregister zu erfassen sowie Informationen und alle vorhandenen Befunde an die nachsorgenden Ärztinnen und Ärzte weiterzuleiten.

Weiterhin gehören die Organisation der interdisziplinären Tumorkonferenz als wichtiger Bestandteil von Diagnose- und Therapieplanung sowie die Betreuung der Patientinnen und Patienten in der Nachsorge als auch die Auswertung der Daten des Krebsregisters zum Tätigkeitsbereich der Regionalen Registerstellen des Klinischen Krebsregisters Thüringen. In Thüringen sind Tumorkonferenzen in zahlreichen Einrichtungen seit Jahren etabliert und werden hierbei ganz wesentlich von den Regionalen Registerstellen unterstützt. Auch niedergelassenen Behandlungspartnern steht die Teilnahme an allen Tumorkonferenzen offen. 

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation sind Besuche bei Patientinnen und Patienten nicht möglich.