Stopp für Routinebesuche

Der routinemäßige Krankenbesuch ist nicht gestattet und nur in den folgenden Ausnahmefällen erlaubt:

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen wie bisher besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Väter dürfen zur Entbindung sowie auf der Geburtsstation dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Verlassen sie das Klinikum erstmals, gelten für sie die Besuchsregeln
  • persönliche Arztgespräche auf Station sind für Angehörige nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um sie wahrzunehmen, müssen Angehörige geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • besondere Besuchswünsche von Patienten, etwa während eines sehr langen Krankenhaus-Aufenthaltes (> 7 Tage), bei psychischen Problemen o.ä., werden in der Regel ermöglicht; Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Besuch nach den o.g. Richtlinien soll in der Regel nur durch einen (in Worten: einen) Angehörigen/Besucher (geimpft, genesen, getestet) stattfinden

Regeln für Ambulante Patientinnen und Patienten / Sprechstunden

  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen. Eine Begleitung ambulanter Patientinnen und Patienten ist ausnahmsweise möglich, wenn sie aus ethischen Gründen besonders angezeigt ist, etwa bei behinderten Patientinnen und Patienten, Hochbetagten, Kindern, zur Geburtsplanung oder Feindiagnostik. 

Generelle Hygienemaßnahmen 

  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
  • Besucher stationärerer Patient:innen müssen älter als 16 Jahre sein
Zurück

Zwölf gute Gründe, in unserem Klinikum zu arbeiten

Wir haben einmal herumgefragt: Was macht die Arbeit in unserem Klinikum aus? Die Antworten finden Sie auf dieser Seite.

Wir haben einmal herumgefragt: Was macht die Arbeit in unserem Klinikum aus?

Die Antworten finden Sie auf dieser Seite.

Darüber hinaus haben wir ein Dienstplan-Wunschbuch, unbefristete Einstellungen, sichere Parkplätze, Nachtdienst zu zweit in der Pflege und vieles mehr.

Team-Gefühl: das herzliche Miteinander, die besonders wertschätzende Teams und flache Hierarchien zeichnen uns definitiv aus.

Stationsleiterin Katrin Michel

Entgelt: mit attraktiver Vergütung und betrieblicher Altersvorsorge auf Basis von Tarifverträgen setzt unser Klinikum Standards über dem Niveau des öffentlichen Dienstes.

Personalleiterin Nicole Schneider

Familienfreundlichkeit: eine eigene Kinderferienbetreuung, Teilzeitmöglichkeiten, ein Wertkonto (z.B. für Sabbatical), die Unterstützung für Partner/in bei dr Arbeitsplatzsuche oder die Unterstützung bei Kita-/Schulplatzsuche macht unser Klinikum aus

Betriebsrats-Vorsitzende Elke Thieroff

Arbeitszeit: Bei uns gilt die 39-Stunden-Woche im nichtärztlichen Dienst.

Koordinierende MTRA Susanne Letterer

Persönliche Entwicklung: mindestens im Zweijahrestakt kommen unsere Vorgesetzten mit uns ins Gespräch, um mit uns gemeinsam unsere Wünsche in die Realität umzusetzen.

Funktionsoberärztin Karoline Goj

Fort- und Weiterbildung: ein breiter interner Weiterbildungskatalog, Online-Kurse, rabattierte Fernstudiengänge der SRH und nach Absprache die Übernahme von Kurs-, Reise- und Übernachtungskosten für eine externe Fortbildungen gibt's nur bei uns.

Chefarzt Torsten Vogel

Viele Vorteile: der SRH-Mitarbeiterrabatte z. B. für Freizeit, Reisen, Mode oder in der hauseigenen Apotheke machen Shopping preiswerter. Kleinere Mitarbeiter-Geschenke gehören bei uns fest zum Jahreslauf dazu.

Stationsleiterin Annette Richter

Fitness: Das Jobrad zum Beispielals E-Bike im Leasingmodell, der Gympass und die Mitgliedschaft im hauseigenen Gesundheitssportverein machen ein gesundes Leben leichter.

Stationsleiterin Katrin Leyh

Prämien: Ideen, die zur Verbesserung unseres Klinikums beitragen, werden finanziell belohnt. Außerdem gibt es für das Einspringen aus dem Frei Prämien.

Medizinphysikexperte Dirk Schröder

Literatur: Den kostenfreie Zugang zu einer Online-Bibliothek mit umfangreicher und vielfältiger Fachliteratur schätze ich sehr.

Chefarzt Dr. med. Daniel Böger

Gemeinnützigkeit: Wir sind nur unseren Patienten verpflichtet und dienen keinen Finanzinteressen Dritter. Das macht uns unabhängig.

Finanzchefin Katja Fischer

Gutes Essen: besonders beliebt - auch bei meinem Team - ist unsere Mitarbeiterkantine mit einer sehr breiten und gesunder Auswahl zu rabattierten Preisen.

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Jürgen Füller
SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Zentralklinikum Suhl und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: