Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

ab 2. Juli gelten neue Besuchsregeln in unserem Klinikum:

  • Besuchstage: Mittwoch, Freitag, Sonntag
  • Besuchszeit: 15:00 - 18:00 Uhr
  • Zugelassen ist ein Besucher pro Patient und Tag für eine Stunde
  • Besucher werden per Papier oder Luca-App registriert
  • Werdende Väter können auch nach der Entbindung (mit einem negativen Schnelltest) noch bei Frau und Kind verweilen oder sich für ein gemeinsames Familienzimmer entscheiden. Verlassen sie das Klinikum zum ersten Mal, gelten auch für sie die o.g. Besuchsregeln.

Termine in Ambulanzen oder der Poliklinik

  • Wir bitten Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halskratzen), von Besuchen im Klinikum abzusehen – aus Rücksicht auf unsere Patienten und unser Personal.
  • Bitte halten Sie im ganzen Klinikum 1,5m Abstand zu anderen Menschen und tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz
  • Bitte kommen Sie alleine. Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen die Ambulanz und der Wartebereich nur von Patientinnen und Patienten betreten werden. Sollten Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an – gemeinsam finden wir eine Lösung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. 10 Minuten vor Ihrem Termin da zu sein, ist vollkommen ausreichend und erleichtert unsere Abläufe.
  • Zur Sprechstunde nur nach Voranmeldung. Sollte sich an Ihrem Termin etwas ändern, informieren Sie uns bitte telefonisch.
  • Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Warteflächen. Jede Ambulanz verfügt über eine eigene Wartefläche. Bitte nutzen Sie nur diese.
Alle Fachabteilungen

Klinik für
Neurologie

Milliarden Nervenzellen steuern unseren Körper: im Gehirn, im Rückenmark, in den Nervenwurzeln und in den peripheren Nerven. Sie geben unseren Sinnen eine Sprache indem sie uns ein Bild der Welt jenseits unseres Körpers vermitteln: heiß und kalt, nass und trocken, hell und dunkel – all das unterscheiden wir dank unserer Nerven.

Unser Profil
Wir sind für Sie da

So komplex wie unser Nervensystem sind auch seine Krankheitsbilder. Auf deren Behandlung haben sich unsere Ärztinnen und Ärzte in der Klinik für Neurologie Suhl spezialisiert. Sie betreffen etwa den akuten Schlaganfall, den wir in unserer zertifizierten Comprehensive Stroke Unit nach den neusten Leitlinien behandeln. Bekannte Erkrankungen, auf die wir ebenfalls spezialisiert sind, sind etwa Morbus Parkinson, Demenzen, Morbus Alzheimer, Multiple Sklerose, Entzündungen des Nervensystems und Epilepsie. Um Schlaf- und Wachstörungen kümmern wir uns gemeinsam mit den Pneumologen in unserem zertifizierten Schlafmedizinischen Zentrum.

Unsere Leistungen Neurologische Erkrankungen bestens versorgt

Bei neurologische Erkrankungen sehen sich die betroffenen Patientinnen und Patienten ebenso wie ihre Angehörigen häufig mit einer völlig neuen Situation und bisher unbekannten Herausforderungen im Alltag konfrontiert.  Wir möchten Ihnen während des gesamten Behandlungsverlaufs unterstützend zur Seite stehen und arbeiten daher eng mit dem Zentrum für Rehabilitation und dem Sozialdienst in unserem SRH Zentralklinikum Suhl zusammen.

Die Behandlung in unserem Schlafmedizinischen Zentrum und in unserem Schlaganfall-Zentrum, der sogenannten Comprehensive Stroke Unit, wird regelmäßig von den jeweils zuständigen unabhängigen Fachgesellschaften überprüft. Wir sind stolz darauf, für beide Zentren das Siegel der Fachgesellschaften als „zertifizierte Zentren“ verliehen bekommen zu haben. Unsere Patientinnen und Patienten können sich also in der Klinik für Neurologie Suhl auf höchste verbriefte und überwachte Behandlungsqualität verlassen.

  • Schlaganfall
  • Entzündungen von Gehirn und Hirnhaut (Meningitis, Encephalitis)
  • Periphere Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Polyneuropathie, Bandscheibenvorfall)
  • Gefäßerkrankungen (vor allem Halsschlagaderverengungen)
  • Multiple Sklerose
  • Neuroborreliose
  • Epilepsie-Syndrome bei Erwachsenen
  • Schlaf- und Wachstörungen (z. B. Narkolepsie, Restless legs Syndrom, Insomnie)
  • Schlafbezogene Atemstörungen (krankhaftes Schnarchen)
  • Bewegungsstörungen (z.B. Parkinson-Syndrom, Dystonien)
  • Schwindel und Gangstörungen
  • Kopfschmerzen (z. B. Migräne, Spannungskopfschmerzen)
  • Demenz (z. B. Alzheimer-Demenz, Normaldruckhydrocphalus)
  • Myasthenie und Muskelerkrankungen
  • Schlaganfalleinheit / Stroke Unit (mit interdisziplinärer Mitbehandlung durch Kardiologen, Angiologen u.a.)
  • Lyse-Therapie zur Auflösung von Blutgerinnseln beim akuten Schlaganfall
  • Messung der elektrischen Aktivität im Hirn (Elektroenzephalografie/EEG)
  • Messung der Nervenleitfähigkeit (Elektrophysiologie)
  • Visuell, akustisch, sensibel und motorisch hervorgerufene Sinnesreize (evozierte Potenziale)
  • Messung der Muskelaktivität (Elektromyographie)
  • Messung autonomer Funktionen (vegetatives Nervensystem)
  • Videometrie (Langzeitaufzeichnung bei Epilepsie mit Videoüberwachung)
  • Polysomnographie (Diagnostik zur Beurteilung des Schlafes)
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Neuropsychologische Diagnostik und Therapie (beispielsweise von Gedächtnisleistung, Aufmerksamkeit, Wahrnehmungsleistung, exekutiven Funktionen)
  • Physiotherapie und Gangschule, Schwindel- und Gleichgewichtstraining
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Umfangreiche Laboruntersuchungen (einschließlich der Gehirnflüssigkeit/Liquor cerebrospinalis)

Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann.

Chefarzt Dr. med. Björn Wito Walther
Spezialisierte Behandlung
Spezialisierte Behandlung

Gegen den Schlaganfall: zertifizierte Stroke Unit

Bei einem Schlaganfall werden Teile des Gehirns aufgrund mangelnder Durchblutung nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Die Folgen sind gravierend: es kommt zu starken Kopfschmerzen, Doppelbildern, der einseitigen Lähmung von Armen, Beinen oder Gesicht, Schwindel oder Sprachstörungen. Bei einem Schlaganfall geht es buchstäblich um Minuten: „Time is brain“ – Zeit ist Gehirn – sagen wir Neurologen. Deshalb beginnen unsere Ärzte schon im Rettungswagen mit der Behandlung des Schlaganfalls, bevor sie im Zentralklinikum Suhl mit seiner zertifizierten Schlaganfall-Spezialstation eintreffen. Speziell geschultes Pflegepersonal und der zuständige Neurologe empfangen den Patientinnen und Patienten hier und übernehmen umgehend die Behandlung.

Mehr noch: bereits in den ersten Stunden nach dem Schlaganfall und der erfolgten Behandlung wird die Reha gestartet. Mit diesem frühen Beginn helfen wir den erkrankten Bereichen im Gehirn, ihre Funktion rasch wieder auszuführen und unterstützen den Patienten bei einer raschen Rückkehr in den Alltag.

Unser Schlaganfallzentrum ist seit 2016 von der zuständigen Fachgesellschaft zertifiziert. 2019 wurde es um den Bereich der „Comprehensive Stroke Unit“ erweitert. Unsere Patientinnen und Patienten können wir hier nach dem Akutereignis sowohl pflegerisch als auch therapeutische noch intensiver betreuen es ist auf höchste Qualität Verlass.

zur Stroke Unit
Schlafmedizinisches Zentrum
Schlafmedizinisches Zentrum

Zertifizierte Behandlung von Schlaf- & Wachstörung

Schlafstörungen beeinflussen die Lebensqualität der betroffenen Personen immens und haben großen Einfluss auf die Gesundheit. Neben umfassendem Wissen über die Behandlung von Schlaf- und Wachstörungen und langjähriger Erfahrung unserer Experten, steht uns in der Klinik für Neurologie Suhl modernstes medizintechnisches Equipment für Diagnostik und Behandlung zur Verfügung. So bietet unsere Abteilung beispielsweise ein hauseigenes „Schlaflabor“. Hier arbeiten wir eng und fächerübergreifend mit den Ärzten aus der Lungenheilkunde zusammen. Am häufigsten behandeln wir Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnien), Bewegungsstörungen im Schlaf wie das Syndrom der unruhigen Beine und Narkolepsie oder Anfälle, die aus dem Schlaf heraus entstehen. Vor allem bei älteren Menschen beobachten wir zudem Formen von Verhaltensstörungen im Schlaf. Um in jedem individuellen Fall die richtige Diagnose stellen zu können nutzen unsere Neurologen vor allem die Videoüberwachung und die Polysomnographie (Schlafableitung). Je nach Fragestellung führen wir Schlafuntersuchungen am Tage durch oder auch neuropsychologische Testungen, um die erforderliche Therapie schnellstmöglich einleiten und unseren Patientinnen und Patienten wieder zu einem ruhigen und erholsamen Schlaf verhelfen zu können.

Schlafmedizinisches Zentrum

Stark gegen Epilepsie und Anfallsleiden

Ein Schwerpunkt unserer Klinik liegt auf der Behandlung von Erwachsenen mit Epilepsie. Eine hochmoderne diagnostische Ausstattung ermöglicht es uns, betroffenen Patientinnen und Patienten nachhaltig zu helfen. So ist es uns beispielsweise mithilfe einer speziellen Videotechnik, der sogenannten Videometrie, möglich, bis zu 72 Stunden lang ununterbrochen die Hirnströme von Epilepsiepatienten aufzuzeichnen. Die Anfälle so zu dokumentieren und zu analysieren hilft unserem Expertenteam dabei, für jeden Patientinnen und Patienten eine individuelle Diagnose zu stellen und die passende Therapie zu entwickeln. Bei jüngeren Erwachsenen ist die Epilepsie in erster Linie eine Folge von erblichen Faktoren. Bei Älteren sprechen wir oft von symptomatischen Formen. Diese sind häufig Begleiterscheinung einer Hirnerkrankung, wie zum Beispiel eines Tumors oder eines Schlaganfalls. Epilepsiepatientinnen und Patienten behandeln wir einerseits stationär bei uns in der Klinik. Wir sind aber auch Teil des Netzwerks niedergelassener Ärzte und unterstützen die Kolleginnen und Kollegen hier im ambulanten Bereich mit unserem Expertenwissen. 

Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz

Kopfschmerzen sind zur Volkskrankheit geworden. In starker Ausprägung können sie uns viel Lebensqualität nehmen. Aus diesem Grund widmen wir in der Klinik für Neurologie Suhl dem Kopfschmerz eine große Aufmerksamkeit. Treten sie akut auf, können Kopfschmerzen Ausdruck einer schwerwiegenden neurologischen Erkrankung wie einer Hirnblutung, einer Hirnvenenthrombose oder einer Hirnhautentzündung sein. Deswegen nehmen unsere Neurologen dieses Symptom sehr ernst. In unserer Notfallambulanz kümmern wir uns um die akute Abklärung von Kopfschmerzen. Wir erkennen und behandeln vor allem komplizierte Migräneerkrankungen und starke Spannungskopfschmerzen. Aber auch seltene Formen wie zum Beispiel Kopfschmerz, der durch die Einnahme von Medikamenten ausgelöst wird widmen wir viel Zeit. Zur Diagnostik stehen uns hochmoderne bildgebende Verfahren wie CT und MRT zur Verfügung. Die Erkenntnisse daraus ergänzen wir unter anderem mit Nervenwasseruntersuchungen (Lumbalpunktion), Hirnstromableitungen und Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße. So machen sich unsere Ärztinnen und Ärzte ein umfassendes Bild und können betroffenen Patientinnen und Patienten schnellstmöglich zu Linderung verhelfen.

Schwindel: Sinne aus dem Gleichgewicht

Da im Fall von auftretendem Schwindel nie von vornherein feststeht, ob ein neurologischer Grund die Ursache ist oder er auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde liegt, arbeiten wir hier eng mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus der HNO-Abteilung des Zentralklinikums Suhl zusammen. Um unsere Patientinnen und Patienten ausführlich zu beraten und alle offenen Fragen zu beantworten, bieten wir zum Beispiel eine fächerübergreifende Schwindelsprechstunde an. Häufig behandeln wir Patientinnen und Patienten mit vestibulärer Migräne, eine Form des Schwindels, hinter dem sich eine Migräne verbirgt, die von starkem Schwindel begleitet wird. Auch Patientinnen und Patienten mit dem so genannten gutartigen Lagerungsschwindel kommen sehr häufig zu uns. Sie leiden meist unter einem kurzzeitigen, durch Lageänderung provoziertem heftigen Drehschwindel. Mit speziellen Lagerungsmanövern befreien unsere Expertinnen und Experten die Patientinnen und Patienten von der Krankheitsursache, sodass sie wieder unbeschwert leben können.

Parkinson
Parkinson

Mit gezielter Behandlung gegen das Zittern

Die Symptome einer Parkinson-Erkrankung sind vielfältig und schränken die betroffene Patientinnen und Patienten häufig in ihrem Alltag stark ein. Bereits seit 2017 bieten wir in unserem Klinikum daher die sogenannte Parkinson-Komplexbehandlung an. Über einen Zeitraum von mindestens 14 Tagen durchlaufen die Erkrankten dabei eine ganzheitliche Behandlung und Therapie. Wir arbeiten hier fachübergreifend, und neben Neurologen kommen auch Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Neuropsychologen, Logopäden und speziell geschulte Pflegekräfte zum Einsatz. Durch die kombinierten Maßnahmen behandeln wir die motorischen Fähigkeiten wie Gehen und Greifen ebenso, wie Stimm- oder Schluckprobleme. So unterstützen wir die betroffenen Patientinnen und Patienten, ihre Mobilität und damit ihre Lebensqualität zu verbessern.

Demenz, Alzheimer und Gedächtnis

Die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Demenzerkrankungen setzt eine optimale technische Ausstattung und gleichzeitig viel Erfahrung und Einfühlsamkeit des behandelnden Teams voraus – sowohl im medizinischen als auch im pflegerischen Bereich. In der Klinik für Neurologie Suhl sind wir hierfür bestens qualifiziert. Gemeinsam mit unserer Neuropsychologin erstellen wir eine genaue Diagnostik und bauen darauf eine auf jeden Patientinnen und Patienten individuell zugeschnittene Therapie auf. Neben Medikamenten können beispielsweise druckentlastende Eingriffe weitere Elemente sein, die zu einer Verbesserung der geistigen Leistung führen. Fachübergreifend unterstützen uns unsere Kolleginnen und Kollegen bei der Behandlung: Physiotherapie, Ergotherapie mit Gedächtnistraining und eine umfassende sozialmedizinische Beratung durch eine engagierte Sozialarbeiterin gehören fest mit zur Therapie.

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir freuen uns auf Sie

Allgemeiner Kontakt
Sekretariat Petra Gerken
Telefon 03681 35-5680
Fax 03681 35-5681
E-Mail petra.gerken@srh.de
Adresse Albert-Schweitzer-Straße 2, 98527 Suhl
Station 2.3
Sprechzeiten

Notfallsprechstunde

In unserer Notfallaufnahme stehen wir Ihnen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung.

Spezialsprechstunde Multiple Sklerose

Ansprechpartner Poliklinik-Praxis für Neurologie
Telefon 03681 35-6205

Termine nach Vereinbarung.

Bitte vergessen Sie nicht die Überweisung Ihres Neurologen oder Psychiaters.

Montag 11:30 – 13:00 Uhr
Dienstag 11:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag 11:30 – 13:00 Uhr
Freitag 11:30 – 13:00 Uhr

Spezialsprechstunde Epilepsie und Schlafstörungen

Ansprechpartner Poliklinik-Praxis für Neurologie
Telefon 03681 35-6205

Termine nach Vereinbarung.

Bitte vergessen Sie nicht die Überweisung Ihres Neurologen oder Psychiaters.

Montag 11:30 – 13:00 Uhr
Dienstag 11:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag 11:30 – 13:00 Uhr
Freitag 11:30 – 13:00 Uhr

Spezialsprechstunde Parkinson und andere Bewegungsstörungen

Ansprechpartner Poliklinik-Praxis für Neurologie
Telefon 03681 35-6205

Termine nach Vereinbarung.
Bitte vergessen Sie nicht die Überweisung Ihres Neurologen oder Psychiaters.

Montag 11:30 – 13:00 Uhr
Dienstag 11:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag 11:30 – 13:00 Uhr
Freitag 11:30 – 13:00 Uhr

Privatsprechstunde

Ansprechpartner Klinik für Neurologie
Telefon 03681 35-5680

In der Klinik für Neurologie gibt es die Möglichkeit zur prästationären Behandlung und Beratung bei allen neurologischen Fragestellungen. Gerne steht auch Chefarzt Dr. med. Björn Wito Walther für Privatsprechstunden zur Verfügung.

Anmeldung für unser Schlaflabor

Ansprechpartner Interdisziplinäres Schlaflabor
Telefon 03681 35-5629

Bitte vergessen Sie nicht die Einweisung Ihres Hausarztes oder Facharztes für Neurologie, Nervenheilkunde, Psychiatrie, HNO oder Innere Medizin (Kardiologe, Pulmologe). 

Aus-, Fort- und Weiterbildung Wir geben unser Wissen weiter

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, unseren Mitarbeitenden der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Suhl regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten. Hierzu führen unsere Ärztinnen und Ärzte sowie Experten selbst häufig interne Veranstaltungen durch. Gleichzeitig verstehen wir uns als Ausbildungszentrum für Ärztinnen und Ärzte jenseits unseres Klinikums und sind regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen vertreten, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

  • Facharzt für Neurologie (48 Monate)
  • Schlafmedizin (18 Monate)

Im Einsatz für Ihre Gesundheit Die Facharztpraxen unserer SRH Poliklinik

Mit ihren Praxen in Südthüringen und Franken sind die Ärztinnen und Ärzte unserer SRH Poliklinik für ihre Patientinnen und Patienten da. Untereinander gut vernetzt und mit unserem SRH Zentralklinikum Suhl eng verbunden, finden sie die beste Behandlung und sorgen gemeinsam mit Ihnen für Ihre Gesundheit vor.

Daten konnten nicht geladen werden.
Failed to load data.
SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Zentralklinikum Suhl und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: