Stopp für Routinebesuche

Der routinemäßige Krankenbesuch ist nicht gestattet und nur in den folgenden Ausnahmefällen erlaubt:

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen wie bisher besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Väter dürfen zur Entbindung sowie auf der Geburtsstation dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Verlassen sie das Klinikum erstmals, gelten für sie die Besuchsregeln
  • persönliche Arztgespräche auf Station sind für Angehörige nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um sie wahrzunehmen, müssen Angehörige geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • besondere Besuchswünsche von Patienten, etwa während eines sehr langen Krankenhaus-Aufenthaltes (> 7 Tage), bei psychischen Problemen o.ä., werden in der Regel ermöglicht; Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Besuch nach den o.g. Richtlinien soll in der Regel nur durch einen (in Worten: einen) Angehörigen/Besucher (geimpft, genesen, getestet) stattfinden

Regeln für Ambulante Patientinnen und Patienten / Sprechstunden

  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen. Eine Begleitung ambulanter Patientinnen und Patienten ist ausnahmsweise möglich, wenn sie aus ethischen Gründen besonders angezeigt ist, etwa bei behinderten Patientinnen und Patienten, Hochbetagten, Kindern, zur Geburtsplanung oder Feindiagnostik. 

Generelle Hygienemaßnahmen 

  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
  • Besucher stationärerer Patient:innen müssen älter als 16 Jahre sein
Alle Fachabteilungen

Klinik für
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie / Plastische Operationen

Jedes Gesicht ist einzigartig – und es ist in der Regel das erste, das andere Menschen von uns sehen. Tumoren oder Verletzungen in Folge von Unfällen können jedoch im Gesicht gravierende Spuren hinterlassen. Wir helfen Ihnen rasch, erfahren und kompetent.

Unser Profil
Für mehr Lebensqualität

Für die Patientinnen und Patienten mit Verletzungen oder Tumoren im Gesicht ist nicht nur die Erkrankung selbst belastend, sondern auch deren sichtbare Folgen. In der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) Suhl kümmert sich unser kompetentes Team daher um beides: die Behandlung der Erkrankung und ein optisch optimales Ergebnis, das unseren Patientinnen und Patienten Lebensqualität zurückgibt.

Unsere Leistungen Bei Tumoren, Verletzungen oder Erkrankungen im Gesicht

Im Zentrum unserer Arbeit in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie stehen die Behandlung von Tumoren und ihrer Folgen. Die mikrochirurgische Gewebetransplantation ist dabei eines unserer Spezialgebiete. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Verletzungen und Frakturen im Gesicht. Und auch in der Zahnmedizin bieten wir ein umfassendes Behandlungsspektrum – von der chirurgischen Zahnentfernung bis zur Implantation. Unsere Patientinnen und Patienten sind bei unseren Mitarbeitenden medizinisch und pflegerisch 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche in den besten Händen.

  • Tumorerkrankungen der Mundhöhle, Rachen und der Haut
  • Versorgung von Knochenbrüchen des Unterkiefers und des gesamten Gesichtsschädels
  • Versorgung und Rekonstruktion von Weichteilverletzungen im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich
  • Korrekturen von Kieferfehlstellungen (Dysgnathie-Operationen)
  • Implantate, Knochenaufbau
  • Speicheldrüsenerkrankungen
  • Kiefergelenkserkrankungen, Kiefergelenk-Endoprothetik
  • Nasennebenhöhle
  • Entzündungen
  • Versorgung von Knochenbrüchen von Unterkiefer, Mittelgesicht und Augenhöhle
  • Endoskopie-gestützte Operation von Knochenbrüchen am Kiefergelenk
  • Versorgung von Weichteilverletzungen
  • Tumorchirurgie
  • Mikrochirurgische Rekonstruktion und Transplantation von Gewebe
  • Virtuelle Planung (3D) von patientenspezifischen Implantaten
  • Lokale Lappenplastik bei Tumoren
  • Operation und konservative Therapie von Speicheldrüsenerkrankungen
  • Zahnärztliche Chirurgie
  • Zahnimplantate / 3D-Planung incl. knochenaufbauender Maßnahmen, auch für größte Defekte
  • Operative Zahnentfernung
  • Zystentherapie
  • Computertomographie (CT)
  • Digitale Volumentomographie (DVT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Szintigraphie
  • Orthopantomogramm (Spezielle Röntgentechnik für die Zahnmedizin)
  • Knochenaufbau
  • Lasertherapie
  • Vorbereitung kieferorthopädischer Maßnahmen, wie zum Beispiel Distraktionen, Ankerimplantate

Mikrochirurgische Transplantation & Rekonstruktion

Tumore oder Unfälle ziehen häufig einen Verlust von Gewebe nach sich. Das kann gravierende Spuren im Gesicht hinterlassen. Wir wissen, wie belastend diese Situation für die betroffenen Patientinnen und Patienten ist. Unsere Gesichtschirurgen haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihnen zu helfen. Wir wenden hierfür eine besondere Methode an, bei der wir das verlorengegangene Gewebe mit einer mikrochirurgischen Transplantation ersetzen. Aus dem Unterarm oder dem Unterschenkel unserer Patientinnen und Patienten werden als Ersatzgewebe diejenigen Areale der Haut und Knochen transplantiert, die von Gefäßen ernährt werden. Zu diesem Zweck entnehmen unsere Ärzte das Gewebe und bringen das Transplantat an die entsprechenden Gefäße im Kopf-Hals-Bereich wieder an. Das alles geschieht unter dem Mikroskop mit einer starken Vergrößerung. Für unsere Patientinnen und Patienten hat diese sogenannte mikrochirurgische Transplantation und Rekonstruktion den großen Vorteil, dass funktionelle Einbußen im Gesicht extrem gering gehalten werden können.

3D-Planung beim Einsatz von Zahnimplantaten

In unserer kieferchirurgischen Klinik steht zur Behandlung unserer Patientinnen und Patienten modernstes medizintechnisches Equipment zur Verfügung. Beispielsweise ermöglicht ein aufwändiges 3D-Programm unseren Chirurgen, die Operation beim Einsatz von Zahnimplantaten bereits im Vorfeld präzise zu planen. So können wir die Belastung des Behandelten während der OP minimieren. Durch die dreidimensionale Darstellung der Patientensituation stellen wir fest, ob der Einsatz eines Implantats an der gewünschten Stelle überhaupt möglich ist. Gelingt dies nicht, sind wir in der MKG Suhl in der Lage, auch größte Knochendefizite zu füllen und den Kieferknochen wiederaufzubauen. Auch hier nutzen unsere Ärzte das 3D-Programm, um die für unsere Patientinnen und Patienten optimalen Implantate zu finden. Sie legen fest, welche Länge und Durchmesser die Implantate haben und an welcher Stelle sie eingebracht werden müssen. Unseren Patientinnen und Patienten hilft diese Methode gleich dreifach: Wir verkürzen so die Operationsdauer, stellen sicher, dass die Implantate fest sitzen und ermöglichen eine schnellere Heilung der Wunde. Fehlende Gesichtsanteile können wir mit individuell geplanten sogenannten "Epithesen" ersetzen und damit unseren Patientinnen und Patienten die Rückkehr in den Alltag und ihr soziales Umfeld erleichtern.

Endoskopie-gestützte Operation von Knochenbrüchen

Bei einem Knochenbruch im Gesicht kommt häufig zur Verletzung an sich die Angst vor bleibenden sichtbaren Folgen hinzu. Unsere Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen im SRH Zentralklinikum Suhl sind auf die Versorgung von Knochenbrüchen dieser Art spezialisiert. Wir gehören zu den wenigen Kliniken, die das Kiefergelenk endoskopisch versorgen können. Für unsere Patientinnen und Patienten hat das gleich mehrere Vorteile: Normalerweise erfolgt der Operationsschnitt bei einem Kiefergelenksbruch entweder von außen in der Nähe des Ohrs oder am Unterkiefer. Bei der Endoskopie-gestützten Operation wenden unsere Oralchirurgen eine innovative und schonende Methode an, bei der sie über den geöffneten Mund operieren und den Schnitt in der Mundschleimhaut setzen. Per Endoskop kontrollieren wir den Eingriff, den geschädigten Knochen fixieren wir anschließend mit einer Titanplatte. Die positiven Auswirkungen für unsere Patientinnen und Patienten: Es bleibt keine äußerlich sichtbare Narbe zurück und die Gefahr einer Nervenschädigung durch die Operationsmethode wird deutlich reduziert. 

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir sind für Sie da

Allgemeiner Kontakt
Sekretariat Kerstin Schmidt
Telefon 03681 35-5470
Fax 03681 35-5471
E-Mail kerstin.schmidt@srh.de
Adresse Albert-Schweitzer-Straße 2, 98527 Suhl
Sprechzeiten

Notfall

In unserer Notfallaufnahme stehen wir Ihnen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung.

Sprechstunde

Ansprechpartner Ambulanz der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie / Plastische Operationen
Telefon 03681 35-5476

Bitte vergessen Sie nicht die Überweisung Ihres Haus-, Haut- oder Zahnarztes.

Montag 07:30 – 10:00 Uhr
13:30 – 15:30 Uhr
Dienstag 07:30 – 10:00 Uhr
13:30 – 15:30 Uhr
Mittwoch 07:30 – 10:00 Uhr
13:30 – 15:30 Uhr
Donnerstag 07:30 – 10:00 Uhr
13:30 – 15:30 Uhr
Freitag 07:30 – 10:00 Uhr
13:30 – 15:30 Uhr

Ambulante Operationen

Ansprechpartner Ambulanz der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie / Plastische Operationen
Telefon 03681 35-5476

Bitte vergessen Sie nicht die Überweisung Ihres Haus-, Haut- oder Zahnarztes.

Implantat-Sprechstunde

Ansprechpartner Kerstin Schmidt
Telefon 03681 35-5470

Termine können Sie gerne über das Chefarztsekretariat vereinbaren.

Aus-, Fort- und Weiterbildung Wir geben unser Wissen weiter

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, unseren Mitarbeitenden der Klinik für MKG in Suhl regelmäßig Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu bieten. Hierzu führen unsere Ärztinnen und Ärzte sowie Experten selbst häufig interne Veranstaltungen durch. Gleichzeitig verstehen wir uns als Ausbildungszentrum für Ärztinnen und Ärzte jenseits unseres Klinikums und sind regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen vertreten, um auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

  • Facharzt MKG (36 Monate)
SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Zentralklinikum Suhl und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: