Stopp für Routinebesuche

Der routinemäßige Krankenbesuch ist nicht gestattet und nur in den folgenden Ausnahmefällen erlaubt:

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen wie bisher besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Väter dürfen zur Entbindung sowie auf der Geburtsstation dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Verlassen sie das Klinikum erstmals, gelten für sie die Besuchsregeln
  • persönliche Arztgespräche auf Station sind für Angehörige nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um sie wahrzunehmen, müssen Angehörige geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • besondere Besuchswünsche von Patienten, etwa während eines sehr langen Krankenhaus-Aufenthaltes (> 7 Tage), bei psychischen Problemen o.ä., werden in der Regel ermöglicht; Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein
  • Besuch nach den o.g. Richtlinien soll in der Regel nur durch einen (in Worten: einen) Angehörigen/Besucher (geimpft, genesen, getestet) stattfinden

Regeln für Ambulante Patientinnen und Patienten / Sprechstunden

  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen. Eine Begleitung ambulanter Patientinnen und Patienten ist ausnahmsweise möglich, wenn sie aus ethischen Gründen besonders angezeigt ist, etwa bei behinderten Patientinnen und Patienten, Hochbetagten, Kindern, zur Geburtsplanung oder Feindiagnostik. 

Generelle Hygienemaßnahmen 

  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
  • Besucher stationärerer Patient:innen müssen älter als 16 Jahre sein
ZURÜCK

Pflegeeinrichtung
zusätzliches Angebot: SRH Ambulante Pflege Südthüringen

Unsere SRH Ambulante Pflege Südthüringen bietet Pflegeleistungen genau dort an, wo Sie sie brauchen: Zuhause, in Ihrer gewohnten Umgebung.

ständig auf Achse
Immer für Sie da

Unsere SRH Ambulante Pflege Südthüringen bietet Pflegeleistungen genau dort an, wo Sie sie brauchen: Zuhause, in Ihrer gewohnten Umgebung. Wir übernehmen die fachkundige häusliche Krankenpflege, die Grund- und Behandlungspflege sowie die hauswirtschaftliche Versorgung für Sie – ganz nach Ihren Bedürfnissen und Ihren Wünschen. In welchem Rhythmus wir Sie besuchen, stimmen wir individuell mit Ihnen ab. Genauso wie unsere Leistungen. Wenn es Ihnen besser geht, sind unsere Angebote jederzeit kurzfristig kündbar.

Unsere Leistungen Um wen kümmern wir uns?

Unsere Klientinnen und Klienten sind pflege- und hilfsbedürftige Menschen, die mindestens nach Pflegegrad eins eingestuft sind sowie deren Angehörige. Je nach Wunsch ist auch die Pflege, Betreuung und Versorgung von nicht in Pflegegrade eingeteilten Personen möglich. Wir betreuen Menschen in Suhl und Umgebung – die gute und rasche Erreichbarkeit unserer Klientinnen und Klienten steht für uns im Vordergrund. Unsere Leistungen orientieren sich an den Bedürfnissen der zu pflegenden Personen und können in der Regel als Pakete gebucht werden.

  • Medikamentengabe
  • Verbände anlegen und wechseln
  • Wundbehandlungen
  • Verabreichen von Injektionen
  • Katheterpflege und Katheterwechsel
  • Versorgung PEG
  • Kompressionsverbände
  • Hilfestellung beim Baden und Duschen
  • Hilfestellung bei der Körperpflege
  • Aktivierende Pflege
  • Mobilisation und Gehübungen
  • Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme
  • Zubereiten von Mahlzeiten
  • Hilfestellung und Unterstützung bei Ausscheidungen
  • Reinigung der Wohnung als SGB XI- oder Privatleistung
  • Hilfestellungen im Haushalt
  • Reinigung und Pflege der Wäsche als SGB XI- oder Privatleistung
  • Hilfestellung bzw. Übernehmen von Einkäufen und Besorgungen
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Beratungsgespräche nach § 37 SGB XI für alle Pflegegrade
  • 24 Stunden Rufbereitschaft
  • Beratung bei allen Problemen rund um die Pflege Ihres Angehörigen
  • Ein Angehörigenstammtisch fördert den Austausch untereinander
  • Verhinderungspflege stundenweise
  • Kostenlose Pflegekurse für pflegende Angehörige
  • Vermittlung von Hausnotrufsystemen
  • Vermittlung von Pflegehilfsmittel und Unterstützung bei der Antragsstellung
Vorteil für unsere Klienten
Vorteil für unsere Klienten

Enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum

Mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in unserer Region arbeiten wir eng zusammen. Hand in Hand funktioniert auch das Miteinander mit dem SRH Zentralklinikum Suhl. Patientinnen und Patienten, die von hier in die häusliche Pflege entlassen werden und auf uns zurückkommen möchten, können wir noch am Patientenbett besuchen und uns vorstellen. In einem Überleitungsgespräch erfahren wir von Ihnen und den Pflegekräften im Klinikum alles Wesentliche zu Ihrem Gesundheitszustand und Betreuungsbedarf. Auf dieser Basis können wir mit Ihnen gemeinsam planen.

Unser Angebotsspektrum
Unser Angebotsspektrum

Was genau tun unsere Pflegeexpert:innen?

Unser Angebot deckt ganz verschiedene Bereiche ab. Wir helfen gerne beim Reinigen und der Haushaltsführung. Wir beraten Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bei Fragen zur Pflege und unterstützen bei der Suche nach anderen Hilfsdiensten, wie etwa Essenslieferanten. Natürlich übernehmen wir Leistungen der häuslichen Krankenpflege, die vom Arzt verordnet werden. Darüber hinaus gehören körperbezogene Pflegemaßnahmen, wie Nahrung reichen, Körperpflege oder Mobilisierung zu unserem Angebot.

Kontakt Wir freuen uns auf Sie

Allgemeiner Kontakt
Ansprechpartner Steffen Denner
Telefon 03681 35-6235
Fax 03681 35-6627
E-Mail steffen.denner@srh.de
Adresse Albert-Schweitzer-Str. 2, 98527 Suhl
Unsere Fachabteilungsleitung

Was kostet ambulante Pflege?

Die Kosten für unsere Leistungen sind abhängig von der angefragten Leistung und deren Frequenz. In der Regel übernimmt die Pflegekasse die Kosten für Leistungen, wie häusliche Betreuung oder Hilfe im Haushalt ab Pflegegrad zwei. Die Unterstützung der Pflegekasse reicht von 689 Euro im Monat bei Pflegegrad zwei bis zu fast 2.000 Euro im Monat bei Pflegegrad fünf. Zusätzlich stehen für Unterstützung im Alltag 125 Euro „Entlastungsbetrag“ zur Verfügung. Diese Beträge werden mit unseren Leistungen verrechnet. Die aktuellen Pflegesätze erfahren Sie im SGB XI. 

Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: