Genereller Besucherstopp

Der Krankenbesuch ist generell nicht gestattet.

  • Schwerstkranke Patienten sowie Patienten am Lebensende dürfen ausnahmsweise besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein (3G)
  • Kinder auf den Kinderstationen und ihre Begleitpersonen dürfen weiterhin regulär von einem Angehörigen (>16 Jahre) besucht werden, Besucher müssen geimpft, offiziell getestet oder genesen sein (3G)
  • Väter dürfen zur Entbindung dabei sein. Ein Antigen-Schnelltest im Kreißsaal ist obligat. Familienzimmer bieten wir zurzeit nicht an.
  • Persönliche Arztgespräche im Klinikum sind generell nicht möglich. Ausnahmen gelten bei dringender medizinischer Erfordernis, die der Arzt festlegt.
  • Abholen oder Bringen von Patienten ist möglich, um unsere Stationen/Ambulanzen zu entlasten oder bei zwingender Notwendigkeit. Für die Abholer und Bringer gilt die 3G-Regel
  • Ambulante Sprechstunden und Sprechstunden in der SRH Poliklinik können regulär besucht werden. Wir raten dazu, geimpft, getestet oder genesen zu sein (3G)
  • Begleitpersonen, gerade bei ambulanten Patienten oder Sprechstundenbesuchen, sollen nicht mit ins Klinikum kommen.
  • Generelle Hygienemaßnahmen 
  • Verpflichtend für alle Besucher unseres Klinikums: Abstand halten, medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen und Hände desinfizieren
Zurück

Im Notfall in guten Händen

Ob Notruf, Notaufnahme oder Ärztlicher Notdienst – hier finden Sie alle wichtigen Informationen

Hier können Sie sich melden
Wichtige Telefonnummern

Rufen Sie die 112

Bei einem lebensbedrohlichen medizinischen Notfall wählen Sie bitte sofort den Notruf 112.

Der Rettungswagen oder der Rettungshubschrauber machen sich in einem Notfall direkt auf den Weg zu Ihnen. Je nach Indikation wird ein Notarzt ebenfalls mit auf den Weg geschickt.

Melden Sie sich bei der 116-117

Für Patienten, die außerhalb der Sprechzeiten Ihres Haus- oder Facharztes ärztliche Hilfe brauchen, ist der Kassenärztliche Bereitschaftsdienst da – vor allem nachts und an den Wochenenden.

Er kümmert sich um alle nicht lebensbedrohlichen Anliegen. Hier werden Anrufer direkt zum nächsten Bereitschaftsarzt in Ihrer Nähe weitergeleitet.

In guten Händen
In unserer Notaufnahme

Unsere Notaufnahme ist 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet. Wenn Sie sich in einem Notfall selbst auf den Weg machen, folgen Sie bitte der Ausschilderung auf dem Klinikgelände und beachten Sie die Parkmöglichkeiten für Patienten in der Nähe der Notfallaufnahme. Denken Sie nach dem ersten Schreck bitte an Ihr Parkkärtchen, um Ärger zu vermeiden. Sie erhalten es am Tresen der Notfallaufnahme.

Anfahrt planen

Der Kassenärztliche Notdienst

Der Kassenärztliche Notdienst befindet sich direkt in unserer Notfallaufnahme. Er hat folgende Öffnungszeiten:

Mittwoch: 16.00 - 20.00 Uhr
Freitag: 16.00 - 20.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertage: 09:00 - 12.00 Uhr & 16.00 - 19.00 Uhr

So geht es weiter
So geht es weiter

Ablauf in der Notfallaufnahme

Sobald Sie sich in der Notfallaufnahme vorstellen, übernehmen speziell geschulte Mitarbeitende die sogenannte „Triage“. Dabei handelt es sich um eine fachliche Klassifizierung Ihres Krankheitsbilds und der Schwere Ihrer Erkrankung. Auf Basis dieser Einschätzung wird die nötige Behandlung unmittelbar eingeleitet. Deshalb kann es auch einmal vorkommen, dass andere Patientinnen und Patienten rascher als Sie an die Reihe kommen.

Wir wissen, dass die Wartezeit in der Notfallaufnahme schon einmal lang werden kann. Sie dürfen gerne unser kostenfreies WLAN in diesem Bereich nutzen. Ein Versorgungs-Automat findet sich in Ebene 3 des Klinikums. Die Kolleginnen und Kollegen vom Tresen der Notfallaufnahme erläutern Ihnen den Weg gerne. Wie sich der weitere Aufenthalt in unserem Klinikum gestaltet, beantwortet Ihnen der behandelnde Arzt in der Notfallaufnahme.

Erfahren Sie mehr zu unserer Notaufnahme
Informationen zu Patientenbesuchen

Zu den aktuellen Besuchsregeln erfahren Sie alles auf unserer Besucher-Seite: