Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

unser SRH Zentralklinikum ist ein besonders geschützter Raum für unsere Patientinnen und Patienten. Aus diesem Grunde gelten die folgenden Regelungen. Besuche in unserem SRH Zentralklinikum sind derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen gelten generell nur für werdende Väter, die zur Entbindung dabei sein dürfen, sowie für Schwerstkranke und Leidende am Lebensende nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt oder der zuständigen Ärztin. 

Termine in Ambulanzen oder der Poliklinik

  • Wir bitten Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halskratzen), von Besuchen im Klinikum abzusehen – aus Rücksicht auf unsere Patienten und unser Personal.
  • Bitte halten Sie im ganzen Klinikum 1,5m Abstand zu anderen Menschen und tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz
  • Bitte kommen Sie alleine. Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen die Ambulanz und der Wartebereich nur von Patientinnen und Patienten betreten werden. Sollten Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an – gemeinsam finden wir eine Lösung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. 10 Minuten vor Ihrem Termin da zu sein, ist vollkommen ausreichend und erleichtert unsere Abläufe.
  • Zur Sprechstunde nur nach Voranmeldung. Sollte sich an Ihrem Termin etwas ändern, informieren Sie uns bitte telefonisch.
  • Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Warteflächen. Jede Ambulanz verfügt über eine eigene Wartefläche. Bitte nutzen Sie nur diese.

Zu Fragen mit dem Umgang zur aktuellen Situation zu Corona/COVID-19 in Suhl können sie die Hotline der Stadt gerne kontaktieren: 03681 74-4040. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zur Newsübersicht
  • Allgemein

Hautarzt-Praxis mit Kosmetik und Fußpflege in neuen Händen

Am 1. Februar hat die sympathische Hautärztin Stephanie Ender die Praxis ihrer Vorgängerin Edelgard Grobe in Bad Salzungen übernommen. Mit dabei: Ein sechsköpfiges Team aus medizinischen Fachangestellten sowie Kosmetikerinnen.

Am 1. Februar hat die sympathische Hautärztin Stephanie Ender die Praxis ihrer Vorgängerin Edelgard Grobe in Bad Salzungen übernommen. Mit dabei: Ein sechsköpfiges Team aus medizinischen Fachangestellten sowie Kosmetikerinnen. Die Praxis gehört zur SRH Poliklinik Suhl.

„Ich wollte immer hier in meiner Heimat arbeiten“, bekennt die Fachärztin. Mit ihrer vierköpfigen Familie wohnt sie in einem Ortsteil von Bad Liebenstein und genießt es jeden Tag neu, hier sein zu dürfen. „Gerade für die Kinder ist die Nähe zu den Großeltern wirklich perfekt“, schwärmt die 34jährige.  Nach ihrem Medizinstudium in Göttingen absolvierte sie weite Teile der Facharzt-Ausbildung in einem Erfurter Klinikum. Drei Jahre war sie in der dortigen Hautklinik tätig und lernte vor allem die operative Dermatologie sowie die Dermatoonkologie, die sich mit Krebserkrankungen der Haut beschäftigt, intensiv kennen. Nach ihrer Elternzeit entschied sie sich in den ambulanten Betrieb hineinzuschnuppern. Kollegin Dr. Constance Huyke in Schweina machte es ihr leicht. „Sie hat mir sehr viel beigebracht und ist auch heute noch meine Ansprechpartnerin bei manchen Fragen“, lächelt die Dermatologin.

Mit ihrem Team bietet die Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten das gesamte Spektrum der Dermatologie an und sieht täglich ganz unterschiedliche Krankheitsbilder, von chronischen Hautkrankheiten, wie Schuppenflechte und Neurodermitis, über Hautkrebspatienten bis hin zu operativen Eingriffen ist in der Praxis alles dabei. Auch allergologische Testungen, Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen und die ärztlich ästhetischen Leistungen, wie „Botox“- und Hyaluron-Behandlungen, Lasertherapie oder Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“) sind Teil ihres Behandlungsspektrums.

Eine Besonderheit: Auch ästhetische Behandlungen durch ihre beiden versierten Kosmetikerinnen sind direkt in der Praxis möglich: Von der Aknebehandlung über Fruchsäurepeelings, Microdermabrasion, Ultraschall-Behandlungen, Haarentfernungen bis hin zur professionellen Fußpflege ist alles dabei. Außerdem in der Praxis: UV-Therapie und Badetherapie-Möglichkeiten. Alles aus einer Hand und immer unter dem Fachkundigen Auge der Ärztin.

Ihr Team, sagt die Ärztin strahlend, habe ihr den Neustart extrem leicht gemacht. Nun sucht sie nach neuen, barrierefreien Praxisräumen in Bad Salzungen. Sie sollten mindestens 180m² Platz bieten. Tipps nimmt gerne die Praxis entgegen.

Ihr Pressekontakt
Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation sind Besuche bei Patientinnen und Patienten nicht möglich.