Ausbildung
Ausbildung im Klinikum

Nuklearmedizin

Der menschliche Körper kann zwischen radioaktiven und nicht radioaktiven Molekülen nicht unterscheiden. Dadurch, dass wir radioaktiv markierte Moleküle in den Körper einbringen, gelingt es uns, Bilder von Stoffwechselvorgängen zu erhalten. Körperfunktionen können auf diese Art gemessen und bildlich dargestellt werden.

Mehr erfahrenschließen
    Radiojod-Therapie
    Nuklearmedizinische Diagnostik
    Nuklearmedizinische Diagnostik

    Zur Untersuchung werden radioaktiv markierte Stoffe verwendet, die sich in dem zu untersuchenden Gewebe besonders gut anreichern und von dort kurzzeitig eine schwache radioaktive Strahlung aussenden. Eine Gammakamera kann diese ausgesandte Strahlung erfassen und bildlich darstellen.

    Schwerpunktmäßig werden neben Schilddrüsenzintigraphien, Nieren-Untersuchungen, Lungenszintigraphien, Skelettszintigraphien sowie Untersuchungen der Herzdurchblutung in Ruhe und nach Belastung durchgeführt. Zur Tumordiagnostik bieten wir zahlreiche spezifische Untersuchungen an, vor allem zum Nachweis von neuroendokrinen Tumoren. 

    Lymphzintigrafie
    Sentinel-Lymphszintigraphie
    Sentinel-Lymphszintigraphie

    Die Lymphszintigraphie hat im Rahmen der sogenannten Sentinel-Lymphnode-Diagnostik bei Mammakarzinomen und Melanomen in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. 

    Bei diesem Verfahren wird vor der Operation nach Injektion eines schwach radioaktiven Arzneimittels um den Tumor herum der erste Lymphknoten dargestellt. Dieser sogenannte Wächterlymphknoten zeigt an, ob der Tumor bereits Absiedlungen in den Lymphknoten gebildet hat. Sollte kein Befall vorliegen, kann dem Patienten ein unnötig großer Eingriff zur Entfernung der Lymphknoten erspart werden. 

    So erreichen Sie uns!

    Dr. med. Wolfgang Mecklenbeck

    Dr. med.
    Wolfgang Mecklenbeck
    Chefarzt

    Chefarztsekretariat
    Silke Kind

    Telefon: 03681 35-5650
    Telefax: 03681 35-5651
    E-Mail senden

    Nuklearmedizinische Diagnostik

    • Szintigraphie (bildgebendes Verfahren auf der Basis verabreichter radioaktiv markierter Stoffe) von:

      • Schilddrüse
      • Skelett
      • Herzmuskelgewebe
      • Nieren
      • Tumoren
      • Entzündungen
      • Hirnrezeptoren
      • Lunge
      • u.a.

    • Markierung des Sentinel-Lymphknotens

    Über den Button "Mehr erfahren" oben rechts, erhalten Sie genauere Informationen zu ausgewählten Verfahren.