Ausbildung
Ausbildung im Klinikum

Neurologie

Ob Schlaganfall, Demenz, Epilepsie, Multiple Sklerose, Schwindel oder Schlafstörungen: Bei uns sind Sie in guten Händen. Unser Behandlungsspektrum umfasst:

Mehr erfahrenschließen
    Epilepsie
    Behandlung von Erwachsenen mit Epilepsie

    Zur Behandlung von Erwachsenen mit Epilepsie steht uns eine effektive diagnostische Ausstattung zur Verfügung, u.a. die so genannte Videometrie. Mit Hilfe dieser Videotechnik zeichnen wir ununterbrochen, bis zu 72 Stunden lang, die Hirnströme von Epilepsiepatienten auf und können so Anfallsereignisse dokumentieren und genau analysieren. Bei jüngeren Erwachsenen ist die Epilepsie in erster Linie eine Folge von erblichen Faktoren. Bei Älteren sprechen wir oft von symptomatischen Formen. Diese treten vor allem als Begleiterscheinung einer Hirnerkrankung auf wie z.B. eines Tumors oder Schlaganfalls. Die Therapie von Epilepsiepatienten erfolgt bei uns einerseits stationär in der Klinik, anderseits sind wir Teil des Netzwerks niedergelassener Ärzte. Dort bringen wir im ambulanten Bereich unser Expertenwissen ein. 

    Schlaf- und Wachstörungen
    Behandlung von Schlaf- und Wachstörungen

    Bei der Behandlung von Schlaf- und Wachstörungen verfügen wir über ein besonderes Wissen und langjährige Erfahrung. Außerdem steht uns im Schlaflabor eine moderne
    Diagnostik zur Verfügung. Hier arbeiten wir eng und fächerübergreifend mit der Lungenheilkunde zusammen. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnien), Bewegungsstörungen im Schlaf wie das Syndrom der unruhigen Beine, Narkolepsie oder Anfälle, die aus dem Schlaf heraus entstehen. Bei älteren Menschen beobachten wir zudem Formen von Verhaltensstörungen im Schlaf. Zur Diagnostik stehen uns vor allem die Videoüberwachung und die Polysomnographie (Schlafableitung) zur Verfügung. Bei manchen Fragestellungen werden Schlafuntersuchungen am Tage durchgeführt oder sind neuropsychologische Testungen erforderlich.

    Kopfschmerz
    Behandlung von Kopfschmerz

    In unserer Klinik widmen wir dem Kopfschmerz eine große Aufmerksamkeit. Manchmal sind akut auftretende Kopfschmerzen Ausdruck einer schwerwiegenden neurologischen Erkrankung wie einer Hirnblutung, einer Hirnvenenthrombose oder einer Hirnhautentzündung. Deswegen nehmen wir dieses Symptom sehr ernst. In unserer Notfallambulanz sind wir oft mit der akuten Abklärung von Kopfschmerzen betraut. Wir erkennen und behandeln vor allem komplizierte Migräneerkrankungen und starke Spannungskopfschmerzen. Dazu kommen seltene Formen z.B. Kopfschmerz, der durch die Einnahme von Medikamenten ausgelöst wird. Zur Diagnostik nutzen wir bildgebende Verfahren wie CT und/oder MRT. Ergänzt werden sie u. a. durch Nervenwasseruntersuchungen (Lumbalpunktion), Hirnstromableitungen und Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße.

    Schwindel
    Behandlung von Schwindel und Migräne

    In unserer Klinik behandeln wir sehr viele Patienten mit Schwindel. Die Ursachen von Schwindel können auf neurologischem oder auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde liegen. Daher arbeiten wir eng mit den HNO-Ärzten im Klinikum zusammen. Wir bieten u. a. eine fächerübergreifende Schwindelsprechstunde an. Häufig behandeln wir Patienten mit vestibulärer Migräne, eine Form des Schwindels, hinter dem sich eine Migräne mit Begleitsymptom Schwindel verbirgt. Den so genannten gutartigen Lagerungsschwindel diagnostizieren wir ebenfalls sehr häufig. Dies ist ein kurzzeitiger, durch Lageänderung provozierbarer heftiger Drehschwindel. Mit speziellen Lagerungsmanövern befreien wir die Patienten von der Krankheitsursache, die häufig durch frei flottierende Steinchen in den Bogengängen des Ohrs ausgelöst wird.

    Demenz
    Diagnostik und Therapie von Demenz

    In unserer Klinik sind wir für die Diagnostik und Therapie von demenziell erkrankten Patienten besonders qualifiziert. Das Stellen der richtigen Diagnose setzt eine optimale technische Ausstattung und viel Erfahrung des behandelnden Teams voraus. Gemeinsam mit unserer Neuropsychologin erstellen wir eine genaue Diagnostik und bauen darauf die individuell bestmögliche Therapie auf. Eine Säule der Behandlung sind Medikamente. Weitere Elemente können druckentlastende Eingriffe sein, die zu einer Verbesserung der geistigen Leistung führen. Im Falle eines Schlaganfalls als Demenzursache, ergreifen wir die erforderlichen Therapiemaßnahmen. All dies wird ergänzt durch Physiotherapie, Ergotherapie mit Gedächtnistraining und einer umfassenden sozialmedizinischen Beratung durch eine engagierte Sozialarbeiterin.

    So erreichen Sie uns!

    Dr. med. Björn Wito Walther

    Dr. med.
    Björn Wito Walther
    Chefarzt

    Chefarztsekretariat
    Petra Gerken

    Telefon: 03681 35-5680
    Telefax: 03681 35-5681

    E-Mail senden

    Behandlungsspektrum

    • Schlaganfall
    • Entzündungen von Gehirn und Hirnhaut (Meningitis, Encephalitis)
    • Periphere Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Polyneuropathie, Bandscheibenvorfall)
    • Gefäßerkrankungen (vor allem Halsschlagaderverengungen)
    • Multiple Sklerose
    • Neuroborreliose
    • Epilepsie-Syndrome bei Erwachsenen
    • Schlaf- und Wachstörungen (z. B. Narkolepsie, Restless legs Syndrom, Insomnie)
    • Schlafbezogene Atemstörungen (krankhaftes Schnarchen)
    • Bewegungsstörungen (z.B. Parkinson-Syndrom, Dystonien)
    • Schwindel und Gangstörungen
    • Kopfschmerzen (z. B. Migräne, Spannungskopfschmerzen)
    • Demenz (z. B. Alzheimer-Demenz, Normaldruckhydrocphalus)
    • Myasthenie und Muskelerkrankungen