Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

unser SRH Zentralklinikum ist ein besonders geschützter Raum für unsere Patientinnen und Patienten. Aus diesem Grunde gelten die folgenden Regelungen. Besuche in unserem SRH Zentralklinikum sind derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahmen gelten generell nur für werdende Väter, die zur Entbindung dabei sein dürfen, sowie für Schwerstkranke und Leidende am Lebensende nach Rücksprache mit dem zuständigen Arzt oder der zuständigen Ärztin. 

Termine in Ambulanzen oder der Poliklinik

  • Wir bitten Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halskratzen), von Besuchen im Klinikum abzusehen – aus Rücksicht auf unsere Patienten und unser Personal.
  • Bitte halten Sie im ganzen Klinikum 1,5m Abstand zu anderen Menschen und tragen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz
  • Bitte kommen Sie alleine. Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen die Ambulanz und der Wartebereich nur von Patientinnen und Patienten betreten werden. Sollten Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte vorher an – gemeinsam finden wir eine Lösung.
  • Bitte seien Sie pünktlich. 10 Minuten vor Ihrem Termin da zu sein, ist vollkommen ausreichend und erleichtert unsere Abläufe.
  • Zur Sprechstunde nur nach Voranmeldung. Sollte sich an Ihrem Termin etwas ändern, informieren Sie uns bitte telefonisch.
  • Bitte nutzen Sie nur die vorgegebenen Warteflächen. Jede Ambulanz verfügt über eine eigene Wartefläche. Bitte nutzen Sie nur diese.

Zu Fragen mit dem Umgang zur aktuellen Situation zu Corona/COVID-19 in Suhl können sie die Hotline der Stadt gerne kontaktieren: 03681 74-4040. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

ZURÜCK

Zentrum für Schmerztherapie

Chronische Schmerzen begleiten fast jeden vierten Menschen in Deutschland. Wenn auch Sie zu den Schmerzpatienten gehören, finden Sie in unserem Zentrum für Schmerztherapie am SRH Zentralklinikum Suhl kompetente Ansprechpartner:innen. Unsere Ärzt:innen, Therapeut:innen und Pflegekräfte sind für Sie da und helfen, Ihren Schmerz zu lindern.

Unser Profil
Als Team gegen Ihren Schmerz

Schmerz kann auf ganz unterschiedliche Weise zutage treten: Neben Schmerzen, die immer wieder auftreten oder einfach nicht nachlassen wollen, gibt es akut auftretende Schmerzereignisse, die sehr intensiv sein können. Im Zentrum unserer Arbeit steht eine multimodale Schmerztherapie, die dazu beiträgt Ihre Lebensqualität wieder zu verbessern. Eine Besonderheit dieser speziellen Schmerztherapie ist, dass Sie auf unserer Station durch ein interdisziplinäres Team betreut werden: Wir beziehen Schmerz- und Psychotherapeuten ebenso in Ihre Behandlung ein wie Physio- und Kunsttherapeuten.

Unsere Leistungen Stationäre und ganzheitliche Schmerztherapie

Wir haben die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache Patientinnen und Patienten mit schweren, unklaren Schmerzzuständen zur interdisziplinären schmerztherapeutischen Diagnostik aufzunehmen. Auch im Fall einer deutlichen Verschlechterung eines chronischen Schmerzsyndroms können wir Sie bei uns auf der Station umfassend behandeln.

Das Therapieangebot unserer Klinik hier in Suhl / Thüringen richtet sich vorwiegend an chronische Schmerzpatientinnen und Patienten. Wenn mindestens drei der nachfolgenden Merkmale auf Sie zutreffen, kann unser Therapieangebot für Sie das geeignete sein.

  • Ihre Lebensqualität und/oder Ihre Arbeitsfähigkeit wird durch den Schmerz beeinträchtigt oder dadurch beeinträchtigt zu werden.
  • Eine vorherige unimodale Schmerztherapie ist fehlgeschlagen.
  • Ein schmerzbedingter operativer Eingriff ist fehlgeschlagen.
  • Eine Entzugsbehandlung ist fehlgeschlagen.
  • Sie sind medikamentenabhängig oder gebrauchen Medikamente falsch.
  • Sie haben eine schmerzunterhaltende psychische Begleiterkrankung haben oder weisen psychosoziale Veränderungen auf.
  • Sie haben eine gravierende körperliche Begleiterkrankung.

Eine multimodale Schmerztherapie kombiniert verschiedene aufeinander abgestimmte Therapiemaßnahmen. Ziel der medizinischen Behandlung ist es, Ihnen als chronischen Schmerzpatientinnen und Patienten ein möglichst eigenständiges, erfülltes Leben zu ermöglichen – unter erträglichen Schmerzbedingungen.

Für Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen sind regelmäßige Bewegung und Muskelaufbau ebenso wichtig wie das Erlernen von schmerzlindernden Bewegungsabläufen. Auf diese Weise können Sie selbst dazu beitragen Schmerzen effektiv vorzubeugen. Ebenfalls von Bedeutung ist ein gesundes Gleichgewicht zwischen Muskelaufbau und aktiver Entspannung. Medikamente sind dabei nicht immer das Mittel der Wahl.

In der multimodalen Schmerztherapie zeigen wir Ihnen diverse schmerzlindernde Übungen und Verhaltensweisen für den Alltag, Sie üben Entspannungsverfahren ein und lernen nützliche Hilfsmittel kennen. Es ist sehr wichtig, dass Sie die hier erlernten Übungen zu Hause fortführen und in Ihren Alltag integrieren. Nur so rückt der Schmerz in den Hintergrund und Ihr selbstbestimmtes Leben in den Vordergrund.

Wir haben die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache Patientinnen und Patienten mit schweren, unklaren Schmerzzuständen zur interdisziplinären schmerztherapeutischen Diagnostik aufzunehmen. Auch im Fall einer deutlichen Verschlechterung eines chronischen Schmerzsyndroms können wir Sie bei uns auf der Station umfassend behandeln.

Unser Therapiekonzept
Unser Therapiekonzept

Wir verfolgen den ganzheitlichen Therapieansatz

Chronischer Schmerz ist ein vielschichtiges Krankheitsbild. Zusätzlich zur physischen Behandlung ist es deshalb hilfreich auch die psychischen und sozialen Aspekte der Betroffenen miteinzubeziehen. Diesen ganzheitlichen Ansatz finden Sie in der multimodalen Schmerztherapie in unserer Klinik hier in Suhl: Neben Ihren körperlichen Beschwerden widmen wir uns Ihrer Psyche und berücksichtigen auch Ihr Umfeld. Zu unserem multiprofessionellen Behandlungsteam gehören Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Psychologen und Musiktherapeuten, die abteilungsübergreifend zusammenarbeiten. Sie als Patienten sind während der Behandlung in die Entscheidungen des ärztlichen Teams mit eingebunden. So können Erwartungen oder auch Ängste direkt besprochen werden.

Unser Therapieziel Mehr Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit

Zentrales Ziel unserer multimodalen Schmerztherapie ist es, Sie wieder leistungsfähig zu machen – objektiv wie subjektiv. Im Zuge der Behandlung lernen Sie, Ihren Schmerz besser zu kontrollieren. Mit Hilfe verschiedener Methoden gewinnen Sie außerdem (wieder) Vertrauen in Ihre Kompetenzen.

In unserem Tun orientieren wir uns stets an Ihren vorhandenen Fähigkeiten – mit unserer Therapie unterstützen wir Sie dabei, diese optimal einzusetzen und auszubauen. Auf diese Weise reduzieren wir Ihre körperlichen und seelischen Belastungen Stück für Stück.

  • Therapie Ihrer Schmerzerkrankung
  • Reduizieren von Schmerzen und schmerzbedingter Beeinträchtigungen
  • Verbesserung Ihrer Ausdauer, Muskelkraft, Koordination und Beweglichkeit
  • Verbesserung Ihrer funktionellen Leistungsfähigkeit
  • Positive Beeinflussung von Risikofaktoren und Begleiterkrankungen (Komorbiditäten)
  • Motivierung zu nachhaltiger körperlicher Aktivität
  • Verminderung psychosozialer Belastungen und psychischer Folgen oder Begleiterkrankungen wie Depression und Angst
  • Verbesserung Ihrer psychischen und sozialen Kompetenzen im Alltag und Beruf
  • Verbesserung Ihrer Interaktions- und Kommunikationskompetenz
  • Abbau inadäquater Bewältigungsstrategien
  • medizinische und medikamentöse Begleitung
  • Physiotherapie in Form von aktivierenden Maßnahmen
  • Ergotherapie
  • Erlernen von Entspannungsverfahren
  • Psychoedukation
  • Gruppentherapien
  • sozialrechtliche Beratung
  • Ernährungsberatung
  • Naturheilverfahren (z.B. Aromatherapie/ Genusstherapie)
  • Erlernen von nichtmedikamentösen Verfahren
  • Hypnotherapie
  • Biofeedback

Ambulanzen und Öffnungszeiten In der Schmerzsprechstunde für Sie da

Allgemeiner Kontakt
Sekretariat Reinhilde Weiß
Telefon 03681 35-7250
Fax 03681 35-6642
E-Mail reinhilde.weiss@srh.de
Adresse Albert-Schweitzer-Straße 2, 98527 Suhl
Sprechzeiten

Schmerzsprechstunde

Ansprechpartner Schmerzambulanz
Telefon 03681 35-5529

In unserer Schmerzambulanz integrieren wir neben der multimodalen Schmerztherapie in zunehmendem Maße auch Akupunktur in die Therapieplanung. Außerdem hat die Implantation und Betreuung von zentralen Medikamentenpumpen sowie SCS-Systemen einen überregionalen Stellenwert.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin eine Überweisung vom Hausarzt mit.

Mittwoch 08:00 – 15:30 Uhr

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation sind Besuche bei Patientinnen und Patienten nicht möglich.