Ausbildung
Ausbildung im Klinikum

So viele, wie noch nie: 56 Azubis beginnen im SRH Zentralklinikum Suhl

02.09.2019

Insgesamt werden 141 junge Menschen im gemeinnützigen SRH Zentralklinikum Suhl ausgebildet oder haben sich für einen Freiwilligendienst entschieden. Erstmals finden zwei Schüler als Anästhesietechnische Assistenten hier ihren praktischen Ausbildungsbetrieb. Die Gesundheits- und Krankenpflege indes wird zum letzten Mal angeboten – und im kommenden Jahr durch die Dreifach-Ausbildung zur Pflegefachfrau/-mann ersetzt.


2.100 Theoriestunden in der Schule des Klinikums liegen vor ihnen, dazu 2.500 Stunden praktischer Einsatz auf allen Station: 32 Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege haben am heutigen Montag den offiziellen Schulbeginn im SRH Zentralklinikum Suhl gefeiert. Für sie startet nun die anspruchsvolle dreijährige Berufsausbildung an Suhls einziger Höheren Berufsfachschule. Zu Beginn gab es neben begrüßenden Worten von Pflege- und Verwaltungsdirektorin Susanne Vohs für jede Schülerin und jeden Schüler ein Willkommenspaket samt Büchergutschein und Apple iPad. Die Schüler in diesem Jahr sind die letzten, die den Beruf „Gesundheits- und Krankenpflege“ erlernen.

An die Stelle der klassischen Ausbildung tritt im Jahr 2020 der neue Beruf „Pflegefachfrau/-fachmann“. So heißt der Abschluss der generalistischen Pflegeausbildung, die im Jahr 2017 vom Gesetzgeber auf den Weg gebracht wurde. Sie vereint die drei Ausbildungsberufe der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege unter einem Dach.

Neben der Gesundheits- und Krankenpflege ist das SRH Zentralklinikum Suhl praktischer Ausbildungsort für 16 Krankenpflegehelfer, zehn Medizinisch-Technische Assistenten im Operationsdienst, sechs Kauffrauen/-männer im Gesundheitswesen, vier Medizinisch-Technische Radiologieassistenten sowie drei Hebammen. 16 junge Menschen leisten ein Freiwilliges Soziales Jahr im gemeinnützigen Suhler Klinikum.

Die SRH Poliklinik Suhl bildet ebenfalls verstärkt aus. In diesem Jahr haben elf Azubis in einer der mehr als 70 Poliklinik-Praxen in Südthüringen und Oberfranken ihre Ausbildung begonnen, die meisten möchten den Berufsabschluss der Medizinischen Fachangestellten erlangen.

Seit langer Zeit wird auch in der Küche des Klinikums erstmals wieder ausgebildet. Ein Koch-Lehrling möchte hier in das abwechslungsreiche Berufsfeld einsteigen.