Ausbildung
Ausbildung im Klinikum

Harte Kerle spendieren Spielsachen für kranke Kinder

26.02.2020

Mehr als 400 LKW-Fahrer sind bundesweit im Verein „Bewegen mit Herz“ engagiert. Sie kümmern sich rührend um Kinder, die es nicht so leicht haben. Erstmals spenden sie vor diesem Hintergrund Spielzeug für ein Klinikum.


„Als ich auf der Kinderstation war, habe ich gesehen, dass es immer wieder an Spielzeug fehlt“, sagt Krankenschwester Nicole Bachmann. Seit dem vergangenen Jahr arbeitet sie im SRH Zentralklinikum Suhl und hat sich spontan entschlossen, der Kinderstation zu helfen.

Fast alle Männer in ihrer Familie sind LKW-Fahrer. Da ist es kein Wunder, dass sie sich ehrenamtlich als Beauftragte für Thüringen im Verein „Bewegen mit Herz“ engagiert. Schnell war da der Entschluss gefasst, neues Spielzeug auf die Kinderstation zu bringen. „Das ist ja die Aufgabe unseres Vereins. Wir wollen kranken oder benachteiligten Kindern ein wenig Ablenkung von ihrem Alltag ermöglichen“, so Bachmann. Gesagt, getan.

Heute freuen sich der Leitende Oberarzt Christoph Ehrsam, seine Kollegin Karoline Goj und die Erzieherinnen Kerstin Müller und Corinna Wenzel über die tolle Spende: Baukästen, Puppen, Kartenspiele, sogar Spielsachen für die Allerkleinsten sind dabei. „Wir sind sehr dankbar, dass sich der Verein ‚Bewegen mit Herz‘ unsere Kinderstation ausgesucht hat. Das neue Spielzeug ist eine echte Bereicherung für das Spielzimmer auf unserer Station“, bedankt sich Ehrsam.

Vor sechs Jahren wurde der Verein „Bewegen mit Herz“, inspiriert vom Trucker-Song „Teddybär 1.4“ von Johnny Hill, gegründet. Der Titel handelt von einer Familie, deren Vater als LKW-Fahrer nicht mehr nachhause kam; vom harten Alltag und unerfüllten Wünschen. „Das hat uns auf die Idee gebracht, benachteiligten Kids zu helfen“, erklärt Nicole Bachmann. Heute ist der Verein längst erwachsen. Schirmherren sind Michael Hirte und Simone Oberstein, Johnny Hill selbst ist Ehrenmitglied. Ganz zentrales Element der Vereinsarbeit ist der jährlich in einem wechselnden Bundesland stattfindende „Happy Day of Life“. An diesem Tag werden Kinder mit einem von 100 „LKW-Taxis“ zu einem unvergesslichen Spiel und Spaßevent nur für sie abgeholt. „Den Kindern leuchten da die Augen und die härtesten Kerle brauchen schon mal ein Taschentuch“, verrät Nicole Bachmann.

Unterdessen wird der Verein von namhaften Sponsoren aus der Branche unterstützt und ermöglicht es damit, viele Kinderaugen zum Strahlen zu bringen – nicht zuletzt auf der Kinderstation im SRH Zentralklinikum. Wer mehr über den Verein und seine Arbeit erfahren möchte: http://www.bewegen-mit-herz.de/