Ausbildung
Ausbildung im Klinikum

Bauchaorten-Screeningtag: Einladung zum Check

18.04.2019

Seit 2009 wird von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin ein bundesweiter Bauchaortenaneurysma-Screeningtag durchgeführt. Bereits im zehnten Jahr dabei ist auch die Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie des SRH Zentralklinikum Suhl. Termin: 15. Mai 2019, ab 15.00 Uhr. Telefonische Voranmeldungen sind ratsam.


Beim Bauchaorten-Screening wird die Bauchschlagader schmerzfrei per Ultraschall auf Erweiterungen untersucht. Diese Untersuchungsmethode nimmt kaum fünf Minuten Zeit in Anspruch und kann Leben retten.

Erweiterungen in der Bauchschlagader entstehen vor allem durch Gefäßverkalkung und können zu Gefäßverschlüssen und im Extremfall zu einem lebensbedrohlichen plötzlichen Platzen der Aorta führen. Dies ist die Hauptgefahr.  Laut Studien sind rund zehn Prozent aller über 65jährigen Männer von einer Bauchaorten-Erweiterung betroffen, bei einem Prozent ist umgehendes Eingreifen notwendig. Frauen haben ein etwas niedrigeres Risiko. Ab einem Durchmesser von 50mm, in Ausnahmefälle auch darunter, ist eine Versorgung notwendig. Dies kann in den meisten Fällen ohne große offene Operation erfolgen. Unsere Klinik ist als eine der wenigen Thüringer Kliniken  darauf spezialisiert, die Behandlung mittels Stent auch bei komplexen Aneurysmen der Bauch- und Brustschlagader durchzuführen.

Der Chefarzt der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie Dipl.-Med. Torsten Vogel erklärt dazu: „Eine Erweiterung der Bauchaorta tut nicht weh. Man kann sie von außen nicht erkennen, nicht sehen oder spüren. In den letzten Monaten sind vermehrt Patienten mit großen, lebensgefährlichen Aneurysmen in unserer Klinik operiert worden. Die Patienten wussten im Vorfeld nichts von ihrer Erkrankung. Daher ist eine Vorsorgeuntersuchung so wichtig. Wenn eine Erweiterung der Bauchschlagader rechtzeitig erkannt wird, kann man sie mit sehr gutem medizinischem Erfolg behandeln. Da sich so ein Aneurysma im Normalfall langsam über mehrere Jahre entwickelt, richtet sich unser Aufruf vor allem an diejenigen, die bisher noch nie an solch einem Screening teilgenommen haben.“

Das SRH Zentralklinikum Suhl nimmt seit neun Jahren am jährlichen Screeningtag teil. Seitdem haben rund 2.700  Südthüringer die Gelegenheit genutzt und sich kostenlos vom Team der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie unter die Lupe nehmen lassen. Mit der Teilnahme am Screeningtag wollen die Gefäßspezialisten weiter für das Thema Aortenaneurysma sensibilisieren.

In diesem Jahr findet der Bauchaorten-Screeningtag am 15. Mai von 15.00 bis 18.00 Uhr im Bereich der Zentralen Medizinischen Aufnahme (Ebene 2) im SRH Zentralklinikum Suhl statt.  Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 03681 35-5270 ist aufgrund der regen Nachfrage ratsam.